Normalfall

In den meisten Fällen musst Du folgendermassen einspuren:

 

  • beim Linksabbiegen ganz links an die Linie oder wenn es eine Mittelinsel hat, ganz nahe an diese heran.

 

  • beim Geradeausfahren ist es wichtig zu schauen, dass es rechts neben Dir genug Platz für Velofahrer hat. Das heisst, wenn es wie hier auf dem Bild eine breite Fahrspur ist, kannst Du in der Mitte einspuren und in einer schmalen Fahrspur wieder ganz links an die Linie.

 

  • beim Rechtsabbiegen musst Du ganz rechts an den Randstein einspuren.

Vorteile / Begründung

Wenn Du das Einspuren gut machst, dann resultieren daraus folgende Vorteile:

 

  • Deine Absicht wird klarer angezeigt. Das heisst, wenn Du zum Beispiel rechts blinkst und rechts einspurst, dann ist das für die anderen Verkehrsteilnehmer deutlicher, dass Du auch rechts abbiegst. Klarere Fahrweise, weniger Missverständnis, weniger Unfälle.

 

  • Nachdem Du schön an den Randstein oder an die Linie eingespurt hast, können die nachfolgenden Fahrzeuge besser an uns vorbeifahren. Folglich entsteht weniger Stau.

 

  • Beim Rechtsabbiegen dient es gegenüber den Velofahrern auch der Sicherheit. Nachdem Du rechts eingespurt hast, ist das Risiko, einen Velofahrer im toten Winkel zu übersehen, geringer.

 

Ausnahme Linksabbiegen

Wenn die Strasse keine Mittellinie hat und gleichzeitig so schmal ist, dass zwei Fahrzeuge knapp aneinander vorbeikommen, kannst Du nicht links einspuren. In diesem Fall musst Du rechts am Strassenrand bleiben, damit genug Platz für den Gegenverkehr bleibt.

 

Ausnahmen rechtsabbiegen

1. Velostreifen

Wenn es einen Velostreifen hat, musst Du ein folgende Dinge beachten:

 

  • falls er eine durchgezogene Linie hat, ist das Einspuren darauf natürlich verboten.

 

  • wenn er eine gestrichelte Linie aufweist, darfst Du grundsätzlich darauf fahren und somit auch einspuren.

 

  • darauf anhalten und/oder den Velofahrer behindern ist allerdings verboten.

 

Also begib dich nur auf den Velostreifen, wenn er gestrichelt ist, Du den Velofahrer nicht störst und dir sicher bist, dass Du fliessend weiterfahren kannst.

 

2. Obligatorisch Rechtsabbiegen

Wenn es obligatorisch ist abzubiegen, auch bei Lichtsignalen möglich, dann lassen wir am Velofahrer wieder seinen Platz auf der rechten Seite. Also spuren wir mit dem Auto ganz links an die Linie. Da der Velofahrer ebenfalls rechts abbiegen muss, ist somit auch kein Risiko vorhanden.

 

3. Kolonnenverkehr

Wenn Du in einer stehenden Kolonne bist, musst Du ab dem 4. Auto eine Gasse für die Velofahrer frei lassen. Bist Du eines der ersten drei Autos, darfst rechts am Randstein zu machen.

 

Also denk daran, im Normalfall fährst Du beim Rechtsabbiegen rechts an den Rand. Wenn Du mindestens eine der drei Ausnahmen antriffst, musst Du dem Velofahrer Platz lassen.