Driving Team Zürich

Baslerstrasse 143

8048 Zürich

Driving Team Lachen

Herrengasse 17

8853 Lachen

Kontaktiere uns!

  • Driving Team Zürich – Facebook
  • Driving Team Zürich – Twitter
  • Driving Team Zürich – Instagram
  • Driving Team Lachen – Instagram

Navigation

Links

Wegweiser – Auto

Klicke auf die einzelnen Schritte um mehr zu erfahren.

1 Nothelfer Kurs

Bevor Du das Lernfahrgesuch beim Strassenverkehrsamt einreichen kannst, musst Du unter anderem einen Nothilfekurs absolvieren. Falls Du bereits im Besitz eines Nothelferausweises bist, ist dieser ab Ausstellungsdatum 6 Jahre gültig.

 
 

2 Lernfahrgesuch

Fülle das Lernfahrgesuch vollständig und wahrheitsgetreu aus und geh damit zu einem Optiker oder Augenarzt, um den Sehtest eintragen zu lassen. Anschliessend mit dem ausgefüllten Anmeldeformular, Nothilfeausweis, einem farbigen Passfoto und ID/Pass persönlich beim Strassenverkehrsamt oder bei der Einwohnerkontrolle vorbeigehen. Das Gesuch kannst Du frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag stellen.

3 Theorieprüfung

Nach erfolgter Anmeldung erhältst Du eine Bestätigung mit PIN-Code, mit dem Du dich an die Theorieprüfung anmelden kannst. Um sich optimal vorzubereiten, empfehlen wir Dir mit einem Theoriebuch zu lernen und anschliessend die Fragen mit einer Lern-CD zu üben. Falls dann noch Fragen offen sind, kontaktiere uns einfach für Theorie-Einzellektionen. Denn eine solide theoretische Grundlage spart Fahrstunden! Nach bestandener Theorieprüfung erhältst Du den Lernfahrausweis, welcher 24 Monate gültig ist.

 

18:30 – 20:30 (Total 8 Stunden)

4 Abende innert 2 Wochen oder

4 Abende innert 1 Woche

4 Verkehrskunde VKU

An jeweils vier Abenden wirst Du ausführlich auf den Alltag im Strassenverkehr vorbereitet. Der Abschluss dieses Kurses ist obligatorisch und Voraussetzung für die Anmeldung an die Praktische Führerprüfung. Wir empfehlen Dir die Verkehrskunde zu Beginn der Fahrausbildung zu absolvieren, da Du das erlernte Wissen direkt in den Fahrstunden umsetzen und so wertvolle Zeit einsparen kannst.

 

5 Fahrstunden

Wir empfehlen Dir die ersten Fahrstunden auf jeden Fall beim Fahrlehrer in Angriff zu nehmen. Denn falsch erlernte Automatismen können nur mit erhöhtem Zeitaufwand umgeschult werden. Erst wenn Du das Fahrzeug wirklich im Griff hast und dich im Strassenverkehr wohl fühlst, empfehlen wir Dir die erlernten Fähigkeiten privat zu üben.

 

6 Praktische Prüfung

Um die praktische Führerprüfung zu bestehen, braucht es heute mehr den je. Trotz diesen hohen Anforderungen, hast Du mit einer seriösen und umfangreichen Fahrausbildung gute Erfolgschancen die Führerprüfung beim 1. Versuch souverän zu bestehen. Bei positivem Ergebnis erhältst Du einen auf drei Jahre befristeten Führerausweis mit Weiterbildungspflicht.

 

7 Weiterausbildung

Wie überall im Leben hat man auch beim Autofahren nie ausgelernt. Es macht Sinn die obligatorischen Weiterbildungstage möglichst rasch zu absolvieren. Deine fahrerischen Fähigkeiten werden weiter gefestigt und vertieft. Auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Neulenkern ist dabei ein wichtiger Aspekt. Ca. 1 Monat vor Ablauf der 3 Jahresfrist reichst Du die Bestätigungen der WAB-Kurse beim Strassenverkehrsamt ein und Du erhältst dann rechtzeitig einen unbefristeten Führerausweis.

Wer die Weiterbildung (WAB) verschläft, darf nach Ablauf des befristeten Führerausweises vorübergehend KEIN Fahrzeug mehr lenken!

 
Driving_Team_gross.png